DREAMWALKING (TM) - SPIRITUELLE STERBEBEGLEITUNG

 

In unserem Teil der Welt wird wenig über den Tod gesprochen. Aus Trotz, weil wir alle den Weg gehen müssen, ist es tabu darüber zu redenn - einige sehen den Tod auch als Schwäche oder Strafe an. Kranke und Alte werden in Heimen unterbebracht, wo die Fürsorge meist auf des Notwendigste begrenzt ist. Es gibt keine Versorgung für den spirituellen Teil des Menschen. Die Beerdigung markiert traditionell das Ende des Lebens. Aber - dies ost zugleich der Anfang einer neuen Reise für den Verstorbenen. Was mit der Seele in anderen Reichen oder den Dimensionen um uns passiert, variiert je nach eigenem Glauben und Vorstellungen. Die erste Zeit nach dem Übergagn bzw. Tod ist ganz neu und anders, so wie es oft ist, wenn wir an einem unbekannten Ort kommen.

 

Als autorisierter DREAMWALKER-Guide (www.dreamwalker.cc) wurde ich darauf geschult, den Seelen durch das Labyrinth der nicht-physischen Reiche zu folgen. Ich kann der Seele bei früheren Sterbeeprozessen durch die Beerdigung helgen und folge ihr ganz bis in die höchsten Dimensionen. Ich nehme mich der Aufgabe an, dabei zu sein, und die Zeitperiode angenehmer zu machen für die, die es wünschen. Falls der Klient es wünscht, folge ich der Seele bis zur sogenannten Blumenbrücke, welche der Kreuzungspunkt ist, und hinüber in die höchsten Reiche zu kommen (in das Licht, Nirvana, nach Zuhause, oder falls Sie einen anderen Ausdruck bevorzugen).

 

Dies ist kein religiöser Prozess. Als Dreamwalker (TM) involviere ich mich in keinen speziellen Glauben. Ich bin ganz einfach ein Wegweiser für die Seele/den Verstorbenen.

 

Dreamwalker (TM) gehört Geoffrey Hoppe, Colorado, USA, an. Siehe www.dreamwalker.cc.